Über Mich

Hi und Hallo – Willkommen bei herprettybravesoul

Ich freue mich darüber, dass Du auf meine Website gefunden hast. Mein Name ist Chantal und Ich kann immer noch nicht glauben, dass Ich schon 27 Jahre alt bin. Ich bin die Besitzerin und Gründerin von herprettybravesoul.

Zu Anfang war herprettybravesoul ein ganz einfacher Blog auf dem Ich über alles mögliche geschrieben habe. Meistens waren es Blogbeiträge über das Thema Mental Health. Zur selben Zeit habe ich herprettybravesoul ins Leben gerufen um in die Welt der Virtuelle Assistent*innen beziehungsweise in der Welt der Selbstständigkeit einzutauchen, denn einer meiner größten Ziele ist es ortsunabhängig arbeiten zu können.

 
herprettybravesoul+-+virtuelle+assistentin+-+fotografin.jpg
 

Ich stelle immer mehr fest, dass mich kreative Aktivitäten mehr ansprechen, als unkreative Aktvitäten. Aber zur selben Zeit habe ich immer gedacht, dass es besser wäre einen stinknormalen Bürojob zu haben. Wenn wir mal ehrlich sind, weiß Ich selbst nicht so genau, wen ich damit auf den Arm nehmen wollte. Tief im Inneren habe Ich schon immer gewusst, dass ich auf längerer Sicht nicht in einen Bürojob passe.

Meine Leidenschaft für die Fotografie began 2008 als ich mich das erste Mal in mein erstes großes Abenteuer stürtze. Im Alter von 16 Jahren habe ich somit meine erste Kamera bekommen. Für mich fühlt es sich so an als sei es erst gestern gewesen, aber tatsächlich war das schon vor mitterweile fast 11 Jahren. Ich hatte zu der Zeit eine einfache Canon IXUS 180 weil ich die Möglichkeit hatte als Austauschschülerin in die USA zu gehen, um dort ein Jahr an einer High School in Oklahoma zu verbringen. (Randnotiz: Wer auch immer sagt, dass Oklahoma ein ziemlich langweiliger Staat ist, liegt falsch. Ich finde, dass es ein sehr schöner Staat ist, der einem viel zu bieten hat. Vorallem wenn es um die Landschaft geht!) Dank meiner Eltern, die mir dies damals ermöglicht hatten, bin ich bis heute noch sehr dankbar für die Möglichkeit die Ich damals hatte.

Während Ich immer mehr und mehr fotografierte, habe Ich immer mehr festgestellt, dass mir das Fotografieren viel Spaß gemacht hat und das meine Fotos ja eigentlich gar nicht mal so schlecht aussahen.

Als mein Austauschjahr dann zu Ende war und Ich wieder in Deutschland war und meine schulische Ausbildung als Fremdsprachenassistentin angefangen hatte, habe Ich aufgrund von Zeitmangel irgendwann mit der Fotografie aufgehört.

Erst im August 2018 habe Ich dann tatsächlich das erste Mal nach 9 Jahren wieder eine Kamera in der Hand gehabt. Damals habe Ich hauptsächlich Landschaften, die Natur oder im Makromodus fotografiert. Anders als damals, habe Ich mich auch das erste Mal mit einer DSLR Kamera auseinander gesetzt. Aber als mich eine Freundin – die eine Nähbloggerin ist – gefragt hatte, ob ich von Ihr ein paar Fotos machen könnte, habe Ich mich das erste Mal an die Portraitfotografie bzw. Fashionfotografie herangetastet. Obwohl Ich nie gedacht hätte, dass Ich jemals in der Portraitfotografie landen würde, war das Fotoshooting im August sehr entscheidend für mich. Aber genug dazu.

Bevor Ich es vergesse. Hier sind ein paar Dinge die Ich besonders gerne mag: Reisen, Cola Light, Schokolade, wenn Frauen sich gegenseitig unterstützen, eine Gruppe von Leuten in denen man sich gegenseitig aufbaut anstatt sich gegenseitig runterzieht, Fotografie, kreativ sein z.B. das Erstellen von Moodboards, Bilder mit Lightroom bearbeiten, Freundlichkeit, Zeit mit meiner Oma verbringen, das Meer und Pizza. Allerdings vielleicht nicht direkt in dieser Reihenfolge. Manchmal mag ich Schokolade am meisten. Aber wer mag nicht Schokolade, oder?!

 
Chantal from herprettybravesoul - content creator - virtual assistant.JPG

Meine Mission

 

Meine Mission mit herprettybravesoul ist es Dir ein paar Lasten von Deinen Schultern zu nehmen, damit Du Dich in Deinem Herzensbusiness auf Deine Hauptaufgaben konzentrieren kannst. Genauso wie Du, bin auch Ich Selbstständigkeit, was bedeutet, dass Ich sehr gut nachvollziehen kann wie stressig und überwältigend Dein eigenes Business sein kann. Vorallem, wenn Du bisher alles selbst machen musstest. Da gibt es viele verschiedene Dinge die Du übernehmen musst, sodass die Freiheiten, die Du anfangs durch Deine Selbstständigkeit haben wolltest, dann doch nicht mehr hast.

Also mach Dir Dein Leben leichter und hole mich – Deine kreative Virtuelle Assistentin – mit an Board!

Aber nicht nur das. Meine Ziel ist es einen Ort zu erschaffen, in dem wir uns gegenseitig aufbauen können, anstatt uns gegenseitig runterzuziehen. Ich bin der Meinung, dass wir zusammen stärker sind. Ich möchte, dass herprettybravesoul die Art von Community wird, in der ehrliche Leute mit guten Intentionen zusammenkommen. Ein Ort, in dem wir gegenseitig von unseren Kenntnissen lernen können. Zur gleichen Zeit soll es aber auch ein Ort sein, in dem Du Dich wohlfühlen kannst, in dem Du Dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst oder einfach mal jemanden zum Reden suchst und brauchst.

Zusammengefasst: Ich möchte, dass dieser Ort ein fröhlicher Ort ist, in dem freundliche und lebensfrohe Menschen zusammenkommen, zusammen arbeiten und irgendwann vielleicht sogar auf längerer Sicht ehrliche Freunde werden und eine gute Zeit zusammen haben.

Lass uns zusammen arbeiten, zusammen wachsen und ein bisschen Spaß haben! Was meinst Du? Bist Du dabei?

Ich wünsche Dir einen schönen Tag - Chantal